Deutsch  

 

Englisch
 
  » Home / Shop / Zubehörshop / Sembdner Kleinsämaschine K1
Reihensämaschine Minimaster
Sembdner Anhängesämaschine Typ GSD
Sembdner Granulatstreuer
Sembdner HS + Granulatstreuer
Sembdner Handsämaschine HS
Reihensämaschine Bassi
Sembdner Kleinsämaschine K1
Sembdner Kleinsämaschine K4
Sämaschine K1 - Kleinsämaschine Fa. Sembdner

SEMBDNER Kleinsämaschine K 1

Kleinsämaschine für 1 Reihe mit 2 Säwellen zum wechseln. Video ansehen.
Das Video zeigt das wechseln der Säwellen und die Funktionsweise der Sämaschine.
Info zum Video: ca. 8 MB, warten bis download erfolgt ist, Quick Time erforderlich, startet von selbst.

Weitere Bilder der K1 anschauen

Bedienungsanleitung vom Hersteller

Kleinsämaschine K1 einreihig mit 2 Säwellen, ohne Markierer
95,00 Menge
zzgl. 19 % MwSt.
zzgl.Versandkosten innerhalb Deutschland (7,00€), in andere Lieferländer zzgl. Versandkosten lt. Tarif.

 

Kleinsämaschine K1, einreihig

Reihensaat
hat gegenüber Breitsaat den Vorteil, daß sich die Pflanzen besser entwickeln können. Sie haben mehr Raum und Licht.

Samenersparnis
durch genaue Ablage des Samenkorns.

Höherer Ertrag
durch kräftige Pflanzen. Erleichterte Bodenbearbeitung beim Aufreißen und Lockern während des Wachstums.

Bewährte Sätechnik
in gleichem Abstand und gleichbleiben der Tiefe. Vorziehen einer Saatrille entfällt, da das Säschar diese Arbeit ausführt. Das Säschar sorgt daneben für windgeschützten Samenfall.

Das Ausbringen des Samens
erfolgt mit einer Säwelle, die durch den Schöpfraum des Saatkastens hindurchgeht und über die beiden Laufräder angetrieben wird. Entsprechend der Samenart, deren Größe und der gewünschten Aussaatmenge wird die Einstellung durch Verschieben der Säwelle sowie Höher- und Tieferschrauben des Pinselschiebers vorgenommen. Die Saatrillen werden mit dem Scharanbau gezogen und der einfallende Samen wird von selbst wieder mit Erde bedeckt. Die Radspur markiert die nächste Reihe. Für größere Reihenabstände gibt es zusätzlich eine Markiervorrichtung.

Samenarten
die mit den Maschinen gesät werden können: Gemüse- und Blumensamen, Gewürzkräuter sowie auch verschiedene Forstsamen, von den kleinsten Größen wie z. B. Majoran, Mohn, Clarkien, Godetien, Digitalis, über Stiefmütterchen, Nelken, ferner Kopfsalat, Endivien, alle Kohlarten, Karotten (Möhren), Petersilie, Porree bis hin zu Rettich, Radies, Spinat und viele andere.

Die Sämaschinen
sind ganz aus Metall, robust gebaut, verzinkt und daher unverwüstlich. Ihre Handhabung erfordert keine besondere Geschicklichkeit.

Arbeitstechnisch
haben die Kleinsämaschinen den Vorteil, daß aufrecht gearbeitet werden kann, ohne den Rücken zu belasten.

Zur Aussaat ist ein gutes, fein vorbereitetes Saatbeet zu empfehlen.

Um einen optimalen Erfolg zu erreichen ist es notwendig, vor der Aussaat die gewünschte Aussaatmenge pro Fläche bzw. laufendem Meter durch Abdrehen zu bestimmen. Ein Verfahren dazu wird in der den Maschinen beigelegten Gebrauchsanleitung beschrieben.

Quelle: Sembdner (Hersteller)